Pinned toot

Kurze unsererseits, weil .

Wir sind chaossys und waren vorher primär unter selbem Namen auf unterwegs.

Unsere Themen über die wir schreiben sind oft traumabezogen. Wir kennzeichnen die Inhalte mit entsprechenden Warnungen. Ansonsten beschäftigen wir uns viel mit Psychiatrie, Justiz, Bürokratie, Armut, Behindertenrechten u.ä., kurz Umgang mit Gewaltbetroffenen und Konsequenzen für uns alle daraus. Wir versuchen oft mit eigenen Erfahrungswerten Aufklärungsarbeit zu leisten, externalisieren aber auch eine Menge Zeugs aus dem Alltag, was häufig symptombezogen oder sehr random ist wie z.B. CatContent.

Alles in Allem immer ziemlich viel Chaos und der Versuch Ordnung rein zu bringen.

Labels sind hier etwas schwierig. Wir sind pan :sparkling_heart_pan:​ und Pronomen sind meistens sie/she oder sie/they (plural). Aber eindeutig queer af. :progresspride_flag:

Hoffe hab jetzt nichts Wichtiges vergessen. Für "kurz" reicht der Eindruck hoffentlich. 🤗​

Nein ich kann das nicht... Ich kann das alles nicht... Ich pack das nicht... Bitte nur Albtraum. Alles nur Albtraum. Alles nicht echt.

Glaub hab mich echt unbeliebt gemacht. Interssiert sich echt niemand mehr für unser Zeugs. Aber im Endeffekt is mir das auch Jacke. Besser so als zu viel Aufmerksamkeit von den falschen Leuten.

Rant, Sexualisierte Gewalt 

Alter kotzt mich diese Victimblamingscheiße an! Schön zu sich zu kommen und direkt so'n Dreck wieder auf'm Screen ey. Was mal eigentlich mit in dubio pro Fresse halten statt in dubio pro Täter*innenschutz? Bah ey!!

Plurality, social stuff, Memo 

Wir brauchen einen Chat... Dieser überall verstreute Memo-Kram ist doch auch so Murks. Maaaa, warum wird Serif nicht mehr supportet?

Show thread

Plurality, social stuff, Memo 

Kann eins bitte damit aufhören ständig irgendwo Anschluss finden zu wollen und sich auch mal langsam damit abfinden, dass unser Platz außerhalb ist? Außerhalb von allen Communites? Von allen Menschen? Vielleicht sogar von diesem Planeten? Ernsthaft. Es wäre echt einfacher, wenn das endlich akzeptiert würde. Wir gehören weder irgendwo dazu noch irgendwo hin und es hat auch keinen Sinn es zu versuchen. Käme das endlich mal an, dann würd der Druck auch mal absinken. Aber unbelehrbar. 😑

[Ey, halt dich fern von Leuten! Ja, auch von denen die du bewunderst, magst, anhimmelst oder sonst was. Gerade von denen... Musste genug Messer im Rücken abschütteln, sorg einfach nicht wieder für Nachschub, okay??]

Predige das seint Jahren und immer wird dann doch wieder wer angeschleppt als würd ich vollkommen ignoriert werden.

Alkohol 

Haben jetzt Kiste 2 durch. Noch immer nicht bei was ich such. Dafür halbes Gläschen Wein gegönnt und direkt 'nen Schwipps und schlechtes Gewissen irgendwas ultra Böses getan zu haben von dem ich nicht weiß, was das sein soll. Existieren oder so. Hmpf.

Diebstahl, sexualisierte Gewalt 

is heute... Diese beängstigende Massenveranstaltung, wo man beklaut wird auch wenn man selbst arm ist und egal wie jung man noch ist von pervesen ekelhaften Arschlöchern begrabscht wird... Verbinde mit dem Event echt nur das, weil jedes Mal so gewesen. Jedes. Bin froh, dass wir den Scheiß nicht mehr mitmachen. War auch immer nur Gruppenzwang trotz vorheriger Übergriffe immer wieder doch hinzufahren...

Und gerade jetzt ist darüber hinaus "free hugs" auch voll die gute Idee, nicht. Nein, kein anderes Event mit so vielen schlechten Erfahrungen. Und wir waren echt viel on tour vor dem Crash.

OMFG ich muss so lachen gerade. Hab Ohrwurm von Straftanz, aber mit Lokalzeit. 🤣🤣🤣

1, 2, 3, 4, Los
Vor, zurück
...
Lokalzeit Kultur
Lokalzeit RUHR

Pokémon 

Yaaaay, Pokémon Community Day!! Haben wir so lange nicht mehr draußen gespielt. Aber gleich mit 1 Freund auf Tour wo es ruhig ist. Und das wird bestimmt wieder schön. :bun_heart:

Kannst mit 13, 14, 15, 16 schon perfekt verschiedene Dissos beschreiben ohne zu wissen was das ist, siehst dass andere im TB anders schreiben und kommentieren... und niemandem von außen fällt es auf? Ich seh das sofort dafuq?!

Hardcore mit Bass Boost auf die Ohren. Den ganzen Scheiß echt mal wegbassen.

Chaossys boosted

Bitte verwendet Behinderungen, die ihr selbst nicht habt, nicht als Ausrede für schlechtes oder fehlendes Entgendern.

Chaossys boosted

Blutspende Diskriminierung 

Das DRK bittet ganz dringend um Blutspenden. Kann immer noch nicht so dringend sein, wenn ~20% der Bevölkerung pauschal ausgeschlossen werden.

Suizidgedanken 

Hasse diese Welt. Will endlich aussteigen. Hat doch keinen Zweck alles.

No worries, Betreuer kommt gleich rum.

Plurality, Kinder, Innenkinder 

Keine Ahnung was heute war. Es fehlt eine Menge Zeit... Aber was jetzt ist, die ganze Zeit hör ich Kinderstimmen die reden und summen und es ist kaum zu ertragen, weil es denen innen zu ähnlich ist. Das macht mich wahnsinnig. 😣 Kommt eindeutig von draußen, weil es durch die Ohren rein kommt, aber...

Wir haben das alles für uns echt noch nicht klar. Da ist nicht dieses was manche haben mit sofort bekümmern wollen und "aaaw wie süß", sondern einfach nur Panik. Auch weil mit so vielen weiteren Triggern verknüpft... Selbst dieses "süß" als Äußerung ist schon nur schwer zu verarbeiten... Ich frag mich wie andere damit schaffen umzugehen. Das wirkt immer so harmonisch und klar und als seien wir da irgendwie die Ausnahme, dass wir nicht mit Kids zurecht kommen. Speziell mit denen innen. Mit denen außen, das führt es ja nur vor Augen. Bei anderen ist immer so viel Euphorie zu lesen, wenn es um die Jüngeren geht. Bei uns... neben der Panik ist da noch von manchen ein ausgeprägter Schutzreflex nach außen. Es soll ja niemand mitbekommen, dass da mehr existieren und gerade eben auch zu leicht Verletzbares...

Immer mal wieder hatten wir versucht das zu kommunizieren, wenn es zu hart wurde. Dass wir da nicht so mit klar kommen... und es fühlt sich fürchterlich an das schon nur zu sagen. Wer kann bloß Angst vor Kindern haben? Doch nur schlechte Menschen...

Ich hab immer mal wieder versucht das aufzulösen. Auch jetzt... Mir bleibt ja auch nichts anderes übrig als das auszuhalten jeden Tag. Besonders wenn sie weinen oder schreien und umso jünger sie sind... Die jetzt, die erinnern sehr stark an 2 von uns. Umso länger ich zuhöre, desto mehr versteinert der Körper als würde gleich etwas passieren... und ich glaube es sind gar nicht die Kinder selbst, sondern vielmehr ihre Bezugspersonen... Dass die Gefahr von da ausgeht und wir dann das spüren. Und ein Stück auch, welche Erinnerungen damit getragen werden. Was da ins Gefühl dringen könnte oder auch dringt. Die Angst ist vielleicht auch eines der Fragmente im Empfinden. Und die Starre. Warten, dass es aufhört...

Wenn die Stimmen draußen aufhören, dann ist die Zeit wieder normal.

Halte mich gerade an diesem Text fest, an den Buchstaben, um nicht abzurutschen. Hier bleiben... Es ist nicht leicht.

Am Ende haben wir immer das verschwiegen, was kein Mund auszusprechen wagt... Bei jedem leisen Versuch Worte zu formen wird die Gefahr präsenter, spürbar...

Ich lese aus vergangenen Zeiten, was zwischen Zeilen versteckt wurde. Unlesbar für jene, die nicht wissen was es bedeutet. Oft auch vor uns selbst verborgen. Rätsel, die sich nur durch Schlüssel lösen lassen, die einige wenige von uns in sich tragen. Ob sich jemals alles wieder zusammenfügen lässt? Die Puzzleteile, die mir in die Hände fallen... Es ist grausam. Kein Wunder, dass man so etwas vergräbt. Doch es ängstigt auch, weil ungewiss ist, was mich noch erwartet, grabe ich tiefer.

An wieviele Menschen wir uns schon versucht hatten zu wenden... und gescheitert sind. Wer erträgt das auch alles? Wir sind eine einzige niederringende Belastung sobald wir versuchen auszusprechen was man nicht aussprechen darf. Und irgendwann, selbst wenn mal jemand zuhört für einen Moment, selbst dann sprengen wir früher oder später die Kapazitäten, die Grenzen... Wir sekundärtraumatisieren alle... selbst unser alter Therapeut konnte das nicht alles verarbeiten für sich. Und wir umgekehrt nie über alles sprechen. In Kliniken schon gar nicht. Die sind doch schon überfordert, wenn man nur 3 Punkte aus der Kurzbio anreißt, wenn man für's Papier was sagen soll... Der Versuch eine Bio in Stichpunkten für BeWo zu schreiben endete mit 4 Seiten und vieles fehlte wieder. Unvollständig... Das permanente Gefühl, dass alles unvollständig ist, selbst wenn doch alle schon so satt an Informationen sind, dass sie abschalten oder abwehren.

Gerade ist es anders. Nur ein Teilbereich, den wir versuchen zu beleuchten. Eine bestimmte Zeit, die auch nur ein Sammelsorium von Fragmenten ist. Mir kommt alles abhanden. Plötzlich steckt etwas im Körper, gelangt ins Gefühl. Plötzlich steht da kein Stichpunkt in einer Tabelle der Dinge, die wir irgendwann mal aufarbeiten müssen, keine Randnotiz zum abhaken... Es ist anders. Diesmal steckt in allem so viel Schrecken, dass es die Sprache verschlägt und ein Wort einen Schwall an Tränen nach sich zieht. Unfassbares wird fassbar und wieder unfassbar.

Es war mal sehr wichtig, dass niemand mitbekommt wer uns wie viel bedeutet... und leider ist es das irgendwie doch auch noch immer so. Selbst in einem digitalen Raum.

Show thread

Bewundere manche Menschen zu sehr, als dass ich mich jemals trauen würde mit jenen länger zu sprechen... Aber durchfaven geht zumindest online manchmal. Und dafür schämen. Und wieder still anhimmeln. Und dran verzweifeln.

Show older
Plural Café

Plural Café is a community for plural systems and plural-friendly singlets alike, that hopes to foster a safe place for finding and interacting with other systems in the Mastodon fediverse.